Die Kinder nehmen das Frühstück und das Mittagessen in entspannter Atmosphäre in der Gruppe zu sich. Sie können sich dabei unterhalten, machen Erfahrungen im Umgang mit verschiedenen Speisen und lernen Esskultur zu pflegen. Die Kinder entscheiden selbst, was und wie viel sie zu sich nehmen. Der Speiseplan wird abwechslungsreich gestaltet. Es wird auf ausgewogene, gesunde Ernährung geachtet. Bei uns wird täglich frisch gekocht. Wir stellen die Produkte jedoch nicht selbst her (z.B. Nudeln,Brot oder Pommes), und greifen gelegentlich auf Tiefkühlkost zurück. Auf Dosenkost verzichten wir weitestgehend. Den Kindern stehen Obst und verschiedene Getränke in ausreichender Menge zur Verfügung.

 

Unser Essensplan sieht so aus:

 

Montags : Ofen/Teigtag z.B. gefüllter Blätterteig oder Omelett oder Pizza

Dienstags : Fleischtag z.B. Hähnchenschnitzel überbacken od. Würstchen

Mittwochs : Gemüsetag z.B. Eintopf oder Gemüselasagne

Donnerstag : Nudeltag z.B. Bandnudeln oder Tortellini

Freitags : Fischtag z.B. Seelachsfilet oder Fischstäbchen

Geburtstag: Wunschtag z.B. Pommes + Hamburger & Kuchen od.Pudding

 

Beispiel eines aktuellen

Wunschgerichtes :-) sehen Sie hier oben !

 

 

Sauberkeitserziehung


Unter Sauberkeitserziehung verstehe ich nicht nur das Wickeln und die Hinführung zum selbstständigen Benutzen der Toilette, sondern auch die Körperpflege, wie z. B. das Anhalten der Kinder zum selbstständigen Hände bzw. Gesicht waschen. Die Wickelzeiten werden dem Rhythmus jeden Kindes individuell angepasst. Der Beginn der Sauberkeitserziehung eines Kindes wird mit seinen Eltern abgesprochen.

 

Schlaf- / Ruhepause


Einen wichtigen Bestandteil des Tages nimmt für die Babys und die Kleinkinder das Schlafen ein. Ausreichender Schlaf ist – wie die Befriedigung des natürlichen Bewegungsdranges- eine wichtige Voraussetzung für die gesunde Entwicklung des Kindes. Wann und in welcher Form das Kind eine Schlaf-/Ruhephase braucht, besprechen wir persönlich.

Die Kinder, die nicht mehr schlafen, versammeln sich nach dem Mittagessen in der Kuschelecke und bekommen z.B. eine Geschichte vorgelesen.

 

Elternarbeit


Sie als Eltern sind die Fachleute wenn es um Ihr Kind geht. Niemand kennt es besser als Sie. Daher ist es mir sehr wichtig, dass Sie Vertrauen zu mir haben und wir eine Erziehungspartnerschaft bilden, damit Sie ihr Kind bei mir gut aufgehoben fühlen.

In regelmäßigen Abständen findet ein Elternnachmittag statt. Hier ist genug Zeit und Raum um alles wichtige und auch belangloses zu besprechen. Willkommen ist natürlich der andere Elternteil, der meist nicht so oft den Kontakt zur Kindertagespflegestelle hat.